Author: Ronald Rassmann

Internet Marketing - Marketing für KMU
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Wie Unternehmen das Internet richtig nutzen – Teil 1

Kein anderes Medium hat sich so rasant entwickelt wie das Internet. Immer mehr Menschen nutzen es und es gehört schon zum täglichen Tagesablauf dazu. Weltweit hatten im Jahr 2000 über 360 Millionen Menschen Zugang zum Internet. 2014 ist die Zahl auf 3 Milliarden[1] geklettert. Eine Wachstumsrate von 764%[2]!

Die halbe Welt hat Zugang zum Internet. 77 % aller lebenden Menschen in Deutschland haben Zugriff auf das Internet. Ob PC, Tablet oder Smartphone – hierzulande verbringen die Menschen pro Monat mehr als 5000 Minuten online, das sind umgerecht über 83 Stunden![3]

Stellen sich Fragen wie: Was machen die Internet-Nutzer ? Wie kann mein Unternehmen davon profitieren?

Rechereche-Instrument

In erster Linie wird es als Recherche-Instrument eingesetzt, indem z.B. nach Unternehmen und deren Produkten oder Leistungen gesucht wird. Immer mehr Menschen kaufen online ein, da es sehr bequem und einfach ist. Firmen die über keinen Internet-Auftritt verfügen können weder gefunden noch Kunden gewinnen.

Onlineshopping

In Deutschland wurden für online erworbene Produkte oder Dienstleistungen im Jahr 2015 46 Milliarden Euro[4] ausgegeben. Sogar Lebensmittel kann man heutzutage im Web bestellen.

Kommunikations-Instrument & Social Media

Sehr beliebt sind soziale Netzwerke wie Facebook, YouTube und Co. Bei YouTube sehen sich täglich Millionen von Menschen Videos an. Ein Highlight ist Facebook mit über 1 Milliarde Nutzer weltweit. Am Anfang war es nur für Privatleute interessant, doch mittlerweile auch für Unternehmen. Speziell für Selbstständige gibt es die reinen Businessnetzwerke wie XING und LinkedIn.

In sozialen Netzwerken verbringen die User fast drei Viertel ihrer Zeit. Neben der Kontaktpflege werden fleißig Inhalte gelikt, kommentiert und geteilt. Integrierte Messenger erlauben direkte und zeitnahe Kommunikation mit Freunden, Bekannten oder auch Unternehmern. Auch in Sachen Social Media sollten Unternehmen einen Fachmann konsultieren, da man auch hier sehr viel falsch machen kann.

Kunden gewinnen und nachhaltig binden

Die Sichtbarkeit in Google sowie sozialen Netzwerken ist enorm wichtig für jeden Unternehmer. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie Gründer, Freelancer oder Kleinunternehmer sind. Seite 1 bei Google bei den Suchergebnissen ist nur mit Suchmaschinenoptimierung möglich.Zwar kann fast jeder heute eine Website erstellen, allerdings sind die Mitbewerber nur einen Klick weiter.

Nur ein professioneller Firmenauftritt in Verbindung mit SEO kann potenzielle Kunden anlocken und in Kunden verwandeln. Anschließend können Kunden z.B. mit einer Business-App oder E-Mail-Marketing nachhaltig an das Unternehmen gebunden werden.

Lassen Sie sich helfen, um heute und in Zukunft alle Potenziale des Internets für Ihr Unternehmen optimal zu nutzen!

Quelle: [1][2][3][4] Google

SEO Software Google
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

SEO ist out, es lebe seo-iXact!

Diese Überschrift klingt hart und vielleicht sogar arrogant. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass SEO wie es bisher zelebriert, ausgeführt und gehandhabt wurde out ist. SEO wird dem innovativen seo-iXact nicht stand halten können.

Wir alle sind uns einig, das Suchmaschinenoptimierung für jede gewerbliche Website wichtig ist. Jedoch sollte man sich über die ständig wachsende Kompliziertheit des SEO ernsthafte Gedanken machen. Ist doch SEO von seinem einfachen Grundgedanken eine Website ganz vorne in den Suchmaschinen zu platzieren in eine verwirrende, sich in vielen Fällen widersprechende Wissenschaft verfallen.

Statt zu versuchen Optimierungsvorgänge zu vereinfachen, werden diese immer komplizierter, versehen mit neu entwickelten Analysetools, die sich alle ähneln,
aber keine SEO Arbeit leisten – zu 0,0%! Leidtragende sind natürlich die Kunden, die oftmals durch die Kompliziertheit der Optimierungsvorgänge irritiert sind.

Wundern sich die Kunden über die hohen SEO Kosten/ Preise, so wird von vielen SEO-Anbietern darauf hingewiesen, dass diese auf Grund der umfangreichen Arbeitsprozesse, Analysen und Recherchen zustande kommen – als Rechtfertigung. Wenn wir uns die Kosten für SEO pro Monat anschaue, so liegen diese zwischen € 1.000 und € 3000 oder höher. Diese Preise lassen sich für mich nicht nachvollziehen und erwecken den Anschein, dass hier fleißige „Geldmelkmaschinen“ am Werke sind.

Ganze Berufsgruppen wie Existenzgründer, Startups und viele KMU sind daher nicht im Stande gutes SEO für ihre Website umzusetzen. Schon alleine wegen dieser Problematik sollte die SEO Gemeinde mit ihren vielen Mitgliedern sowie selbsternannten SEO Professoren unbedingt handeln, statt immer weiter komplizierte, aufwendige und Zeit verschlingende SEO Prozesse und Maßnahmen zu entwickeln, die alles nur noch teurer machen. An dieser Stelle ist der SEO Kultur insgesamt vorzuwerfen, dass unglaublich viel Zeit und Aufwand betrieben wurde und immer noch wird, einen logischen und klar verständlichen, einfachen Vorgang wie SEO kompliziert zu gestalten und dafür immer mehr Energie zu verwenden anstatt aus etwas kompliziert erscheinendem einen hilfreichen Automatismus = selbstständig arbeitende, nachhaltige Software zu entwickeln.

Ich bezeichne dies als künstliche Intelligenz, die all diese vielen, umständlichen und zeitaufwändigen SEO Praktiken eliminiert und ganz einfach ersetzt. Wir erreichen durch Software Entwicklungen wie z.B. seo-iXact, mit ihrer integrierten, künstlichen Intelligenz neue, lang ersehnte Optimierungsqualitäten. Arbeitsprozesse werden atemberaubend schnell. Websites werden auf ihren vorderen Plätzen gefestigt und erhalten hohe Stabilität. Content erhält endlich das was ihm gebührt, nämlich Info, Nutzen und Unterstützung für Besucher und somit potenziellen Kunden.

RankBrain und seo-iXact haben keinerlei Kompatibilitätsprobleme und arbeiten sehr harmonisch miteinander. Nicht nur das neue SEO durch seo-iXact bringt dem Unternehmerkunden durch seine automatisierten Optimierungsprozesse hohen Nutzen, nein, es sind auch die vielen tausende Euros, die auf Grund der hohen Optimierungsgeschwindigkeit eingespart werden. Gelder, die Unternehmen in Weiterentwicklung, neue Projekte, Schaffung von Arbeitsplätzen, aber auch Lehrstellen investieren können. Existenzgründer, Startups und viele KMU können auf einmal SEO betreiben. Es findet Wirtschaftswachstum statt.

Als ich zuvor von monatlichen SEO Kosten von € 1.000 bis € 3.000 für bisheriges SEO sprach, so sprechen wir jetzt, im Zeitalter von seo-iXact von maximal € 550 bis € 1.500 pro Jahr.

Unternehmen sparen durch seo-iXact mindestens € 11.450 bis € 34.500 im Jahr das ich mir mit meiner Argumentation und Darstellung keine Freunde in der SEO Gemeinde mache, muss ich in Kauf nehmen. Geht es doch vielmehr darum endlich einmal auszusprechen um was es geht. Es geht um innovative Neuerungen, Entwicklungen um Optimierungsprozesse zu vereinfachen. Das ewige diskutieren und nochmals diskutieren und am Ende kommt nichts dabei raus muss aufhören. Fast alle können programmieren, logisch denken und wissen worauf es beim SEOankommt. Warum hat denn bis jetzt niemand eine hochintelligente Software entwickelt, die fast alle Arbeitsprozesse des modernen SEO übernimmt.

Jahrelang ist nichts passiert.

Zwei ehemalige SEO Kunden, die mit der SEO Gemeinde nie etwas am Hut gehabt haben, aber das Thema durch eigene Erfahrungen miterlebt haben, sind dann auf den Gedanken gekommen, hier muss etwas verändert werden und zwar sehr schnell.

Somit entstand seo-iXact!

Eine richtungsweisende Suchmaschinenoptimierungssoftware mit integrierter, künstlicher Intelligenz. Entwickelt von ehemaligen SEO-Kunden, die mit dem gesamten Preis-Leistungsverhältnis der SEO Gemeinde, den oftmaligen Qualitätsmängel nicht mehr einverstanden waren. Es hört sich alles so einfach an eine Software zu entwickeln, ist es aber nicht. Jedoch gibt das Ergebnis recht und belohnt durch diese richtungsweisende Optimierungssoftware seo-iXact.

Nähere Informationen zu seo-iXact kann man sehr gerne über mich erhalten.

Gastartikel: BWF Media Group, Torsten Monnard

by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Kundenbindung mit einer Business App

Kundengewinnung ist bekanntlich zeit- und kostenintensiv, aber auch die Kundenbindung sollten Sie nicht unterschätzen. Zufriedene Kunden sind in der Regel Wiederholungstäter. Instrumente für die Kundenbindung gibt es einige mit mehr oder weniger Vorteilen für den Kunden. In erster Linie soll es hier um die Kundennähe gehen.

Früher und heute
Im Vergleich heute und vor über 10 Jahren verhält sich der Kunde ganz anders. Der Käufer ist mobil. Informationsquellen gibt es reichlich und man kann leicht den Überblick verlieren. Es macht auch keinen Unterschied an welchem Ort und zu welcher Zeit ein User mit einem Unternehmen in Berührung kommt. Touchpoints à la Berührungspunkte müssen dementsprechend vom Unternehmer zeitnah bedient werden.

Kundenähe
Bei Kundenähe müssen Sie nicht immer dem Kunden in die Augen schauen und ihm seine Wünsche ablesen. Bei wenigen Kunden funktioniert das vielleicht. Aber Hand aufs Herz, das liebste Kind ist nicht mehr das Auto, sondern das Smartphone. Rechnen Sie doch mal selbst die Zeit aus, mit der Sie jeden Tag mit Ihrem Smartphone verbringen! Ein Smartphone ist heute und in Zukunft ein echtes Multitalent und macht das Leben einfach schöner und angenehmer.

Der Kunde in der Hosentasche
Hosentasche, Jackentasche oder wo kann man sein Handy in der Kleidung noch unterbringen?
Die Damenwelt bringt Ihr Smartphone in der Handtasche neben Taschentuch und Kosmetikutensilien unter. Immer dabei, immer griffbereit und oft am Ohr oder zwischen den Daumen. Übrigens ist dies eine neue Sportart, weil man die Finger sehr gut trainieren kann und das noch ohne Fitnessstudio.

Die Business-App

Jeder Kunde hat täglich unterschiedliche Apps im Gebrauch. Apps gibt es schon fast für jeden Bereich. Apps fürs Wetter, Bahnticket, Autokauf und vieles mehr. Warum dann nicht eine App von Ihrem Unternehmen? Nur mit einer Business-App sind Sie ganz nah am Kunden. Keine Angst, Sie müssen für die Erstellung „Ihrer Business-App“ keine 10.000 Euro investieren. Mit dem Angebot von „Ihre-Business-App“ erhalten Sie Ihre individuelle Business-App zu einem fairen Preis und sind ohne großen Aufwand in kurzer Zeit bei Ihren Kunden.

Kosten- und Zeitersparnis
Einmal installiert kann sich Ihr Kunde egal zu welcher Zeit und Ort über Ihr aktuelles Angebot informieren. Eine App starten ist auch einfacher als jedes Mal die Webadresse einzutippen. Pizza, Döner und Co kann man auch kinderleicht über die App bestellen. Die Mittagspause ist in der Regel nicht immer ausreichend lang genug, um sich erstmal da und dort zu informieren. Für jede Branche egal ob Berater, Handwerker oder Dienstleister gibt es passende Module. Tischreservierung, Terminanfragen, Stempel oder eine Überweisung beim Arzt anfordern – alles ist möglich.
Wichtige Infos, Angebote, Veranstaltungen etc. können Sie auch direkt per Push-Nachricht aufs Handy der Kunden beamen.

Website - Webdesign 2017
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Wichtige Gründe für eine professionelle Website

Image
Der eigene Webauftritt ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens nach außen. Auch bei einer Website zählt der erste Eindruck! Bei einer schlecht gestalteten Seite kommt der Besucher nicht wieder und kann somit auch nicht zum Kunden werden. Eine professionelle Website poliert Ihr Firmen-Image auf und man spricht positiv über Ihr Unternehmen.

Informationen
Potenzielle Kunden suchen bei Google nach Produkten und Dienstleistungen. Oder sie wollen sich einfach nur ein Bild über Sie machen. Kann man Ihnen vertrauen? Hier kommt auch wieder der erste Eindruck ins Spiel. Sie sollten daher bei Google gefunden werden! Klartext nicht auf Seite 10, sondern auf Seite 1. Bieten Sie Ihren Besuchern ausführliche und schnelle Informationen. Bei den Texten bitte keine Romane. Bei Texten ist die Typographie sehr wichtig, da der User bei zu langen Texten, zu wenigen Absätzen oder einer unpassenden Schriftart die Seite verlässt.

Kostenersparnis

Die Inhalte einer Website können jederzeit und von jedem Ort der Welt aktualisiert werden.
Jeden Tag neue Angebote oder News – kein Problem. Die Pflege mittels Content-Management-System wie WordPress ist kinderleicht und jeder Kunde kann es gut bedienen. Das spart zusätzlich Kosten.

Vertrieb 2.0
Der Aufbau eines Vertriebs ist sehr zeit- und kostenintensiv und viele Unternehmer müssen es selbst tun. Einzelkämpfer haben es da besonders schwer. Wer kann schon 24 Stunden und an 365 Tagen Akquise machen? Sie ganz bestimmt nicht. Aber Ihre Website, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Daher sollte nur ein Fachmann den Firmenauftritt erstellen! Eine professionelle Website in Verbindung mit Seite 1 bei Google für mehr Traffic und Anfragen.

Stellenangebote
Präsentieren Sie sich als professioneller Unternehmer und platzieren Sie Ihre aktuellen Stellenangebote einfach und schnell unter dem Punkt „Jobs“ auf der Website.

Sehr günstige Werbung
Die Realisierung einer Website ist im Vergleich zu anderen Werbemittel wie Anzeigen, Rundfunk oder Plakaten sehr günstig. Eine Anzeige ist z.B. nach einer Schaltung weg von der Bildfläche. Ihre Website arbeitet für Sie das ganze Jahr ohne Urlaub und Krankheit.

Marketing Trends 2017
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Trends im Marketing 2017 für kleine Unternehmer– Das sollten Sie nicht verpassen!

Die Herausforderungen im digitalen Zeitalter nehmen von Jahr zu Jahr zu. Auch Gründer und kleine Unternehmen müssen sich mit neuen Marketingtrends beschäftigen. Wer keine eigene Marketingabteilung hat, der sollte sich hier professionelle Hilfe suchen!

Immer mehr Kontaktpunkte (Touchpoints)
Durch die Digitalisierung gibt es immer mehr Kontaktpunkte mit denen Ihr Unternehmen mit potenziellen Kunden in Berührung kommt. Ein Kontaktpunkt ist die Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden z.B. Kundengespräch, Website, Facebook Service-Seite. Viele Inhalte (Content) sind heutzutage, ähnlich wie Termine, heute aktuell und morgen schon veraltet. Die Kunden sind in der heutigen Zeit mobil und wünschen eine zeitnahe Information bzw. Kommunikation in Echtzeit. Wer warten muss, der geht zur Konkurrenz. Die Kommunikationsprozesse sollten daher weitgehend automatisiert und die Informationen zeitgemäß an den Berührungspunkten bereitgestellt werden.

Nachhaltigkeit
Zufriedene Kunden, die auch bleiben, sind das Ziel von jedem Unternehmer. Die beste Kundenzufriedenheit resultiert immer aus den positiven Erfahrungen mit den Dienstleistungen
und Produkten eines Unternehmens. Wer seine Kunden über alle Berührungspunkte begeistern und emotional binden kann, der schafft Vertrauen und bindet den Kunden nachhaltig an sein Unternehmen. Sehen Sie den Kunden immer als Freund an! Freunde kaufen wieder bei Ihnen und empfehlen Ihr Unternehmen gerne weiter.

Kundendialog
Es wird immer wichtiger, potenzielle Interessenten und Kunden mit relevanten Botschaften am richtigen Ort (Berührungspunkt) sowie im richtigen Moment zu erreichen. Das funktioniert aber nur, indem Sie auf den Kanälen Ihr Ohr anlegen und gut zuhören. Nur so können Sie in Erfahrung bringen, wie die Kunden ticken und entsprechend auf deren Bedürfnisse individuell eingehen. Nehmen Sie sich die Zeit und lernen somit intensiv Ihre Kunden kennen!

Technologie
Neue Technologien stellen besonders für kleine Unternehmen eine große Herausforderung dar. Externe Hilfe kann hier wertvolle Dienste leisten. Der technologische Fortschritt ist auch für neue Marketingaufgaben eine große Unterstützung und sollte daher auch genutzt werden! Prozesse können standardisiert und automatisiert werden, das spart Zeit und Geld und sorgt zudem für mehr Transparenz. Daten und Inhalte werden zentral verwaltet und sind weltweit abrufbar.

Werbemittel Check
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Neujahresputz für Ihre Werbemittel

Das neue Jahr ist noch ganz frisch. Dies ist daher der richtige Zeitpunkt für die Überprüfung Ihrer Werbemittel. Haben Sie sich schon selbst die Frage gestellt, welche Werbung nichts oder nur wenig gebracht hat?

Wenn nicht, dann sollten Sie sich jetzt besser diesem sehr wichtigen Thema widmen!

Anzeigen
Im vergangenen Jahr haben Sie sehr viele Anzeigen geschaltet und es kam wenig oder kein Feedback? Anzeigen sind was fürs Image, wenn man über ein großes Werbe-Etat verfügt. Für Gründer und kleine Unternehmer ist das jedoch in erster Linie herausgeworfenes Geld. Man muss mindestens 3x schalten, damit man überhaupt wahrgenommen wird. Zudem stellt sich die Frage, ob Sie überhaupt mit Anzeigen Ihre Zielgruppe ansprechen. Gesucht wird heutzutage im Internet und überwiegend mit mobilen Endgeräten.

TIPP: Lassen Sie Ihre letzten Anzeigen durch einen Werbeberater prüfen!

Briefpapier
Das Briefpapier kommt bei jedem Unternehmer fast täglich zum Einsatz. Egal ob Angebote, Rechnungen oder Werbebriefe, da sollten Sie doch mal näher hinschauen! Stimmen die Angaben noch, sind diese korrekt geschrieben? Geschäftsbriefe müssen ganz andere Anforderungen erfüllen, als ein privater Brief an einen Freund. Gern überprüfe ich Ihre Geschäftsbriefe und bringe Sie ggf. in die richtige Form.

Flyer
Sie haben Flyer erstellt und verteilt mit wenig Resonanz? Ihr Flyer ist einfach zu überladen mit zu viel Text, schlecht lesbarem Text oder auch Text mit zu kleiner Schriftart. Noch viel schlimmer sind zu viele unterschiedliche Schriftarten. Mal große, mal kleine Bilder oder einfach zu kleine Bilder erlangen kaum Wirkung bei Ihrer möglichen Zielgruppe. Der Flyer hat einfach keine klare Struktur. Was will ich mit meinem Flyer eigentlich erreichen, wen will ich damit ansprechen, geht eindeutig damit verloren. Eine weiße Rückseite oder sogar mit Angabe der Druckerei ist auch nicht gerade seriös. Eventuell hat Ihr Flyer auch nicht das passende Format.

TIPP: Auch beim Konzept des Flyers sowie bei der Gestaltung sollte man nichts dem Zufall überlassen und sich eben professionelle Hilfe holen!

Website
Finger weg von Baukästen, das ist eher was für Privatleute oder Vereine, die gerade schlecht bei Kasse sind. Die Anforderung an eine Business Website ist hoch und als Nicht-Werbemann kann man hier sehr viel falsch machen. Auch als Gründer sollten Sie ja nicht auf diesen Gedanken reiten! Ein Metzger bäckt ja bekanntlich auch keine Hochzeitstorten. Wer eine Website hat, der braucht jeden Monat Anfragen und ein Onlineshop-Betreiber benötigt viele Bestellungen. Ohne Anfragen und Bestellungen keine Umsätze. Sie müssen bei Google auf Seite 1 stehen, in Verbindung mit einem professionellen Web-Auftritt. Nur mit dieser Kombination können Sie von potenziellen Kunden gefunden werden. Der User springt auch nicht ab bzw. kauft bei Ihnen ein.

TIPP: Konzentrieren Sie sich besser auf Ihr Geschäft und überlassen die Website dem Fachmann! Kostenlose Website-Analyse erhalten Sie hier → //www.ixactin-ror.de/

SEO Analyse - kostenlos
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Kostenfreie SEO-Analyse – Jetzt anfordern!

Ja, Sie haben es richtig gelesen bei uns gibt eine kostenfreie SEO-Analyse. Wenn Sie krank sind, gehen Sie sicherlich auch zum Arzt? Sie werden untersucht und bekommen wie immer ein Medikament verschrieben. Nun zu Ihrer Website, die ist Ihnen doch auch wichtig oder? Wer 24 Stunden und 365 Tage für Sie arbeitet, dem sollte man doch Aufmerksamkeit schenken! Die Anfragen über Ihre Website in einem Monat sind zwar nicht im Keller, müssten jedoch besser sein. Ihr Onlineshop hat zwar Top Produkte aber nur wenige Bestellungen im Monat?

Internetseiten, die auf den hinteren Plätzen bei Google kriechen, machen nur wenige oder kaum gute Umsätze. Mitbewerber mit ähnliche Leistungen oder Produkten gibt es ebenfalls wie Sand am Meer. Die User haben heutzutage kaum Zeit sich durch alle Ergebnisseiten zu blättern. Zeit ist bekanntlich Geld. Wer von seiner Zielgruppe auf Seite 1 gefunden wird, erhält mehr Traffic verbunden mit deutlich mehr Anfragen.

Sie wollen auf Seite 1 bei Google? Lassen Sie jetzt Ihre Website auf Herz und Nieren checken, um Defizite aufzuzeigen. Füllen Sie jetzt das Formular aus! Das Ergebnis erhalten Sie innerhalb von zwei Werktagen. Je nach Ergebnis können Sie entweder selbst die Mängel beheben oder wir übernehmen das für Sie. Als Bonus bekommen Sie noch weitere Infos, wie man eine Website dauerhaft auf Platz 1 halten kann.

Nutzen Sie jetzt die Chance, um in naher Zukunft mehr Traffic und Umsätze zu erhalten!


Wintercheck Website
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

WINTERCHECK FÜR IHRE WEBSITE

Ihren PKW machen Sie winterfest. Winterreifen drauf, Beleuchtung überprüfen etc., aber was ist mit Ihrer Website? Auch Internetseiten müssen wie eine Heizungsanlage gewartet werden. Dies ist jedoch keine einmalige Angelegenheit.

In den kalten Monaten verkriechen sich alle in warme Räume. Böse Spitzbuben sitzen öfter als sonst vor der Mattscheibe und tüfteln, wie man noch besser Internetseiten hacken kann. Alte und nicht gewartete Internetseiten sind ein beliebtes Angriffsziel. Ihre Website kann gelöscht, der Webspace verseucht und mit böswilligen Skripten missbraucht werden. Zudem können Unternehmensdaten, z.B. Kundendaten, ebenfalls geraubt werden. Ist die Website außer Betrieb, ist das weder gut fürs Image noch fürs Geschäft. Fehlende Anfragen und Umsätze für einen bestimmten Zeitraum können Sie sich bestimmt nicht leisten.

Der ganzen Geschichte vorbeugen funktioniert nur mit regelmäßiger Wartung in Form von Backups und Upgrades der Software sowie deren Erweiterungen. Zur Sicherheit sollte dies ein Fachmann übernehmen!

Am besten, Sie buchen gleich bei Ihrem Anbieter oder bei mir ein Wartungspaket!

Im Wintercheck für 39,95 Euro erstelle ich ein komplettes Backup von Ihrer Website. Wenn Sie mit mir und meiner Arbeit zufrieden sind, kann man über ein richtiges Wartungspaket sprechen. Neben der Wartung übernehme ich auch die Pflege von Inhalten.

Handwerker-Marketing
by Ronald Rassmann Ronald Rassmann Keine Kommentare

Die 6 größten Fehler beim Handwerker-Marketing

Kein Logo
Auch als Handwerker braucht man ein Logo! Schließlich muss man sich doch von anderen Handwerkern bzw. anderen Unternehmen unterscheiden. Das Logo gehört auf alle Werbemittel: von der Visitenkarte bis zur Website. Ein fehlendes Logo vermittelt dem Kunden oft den Eindruck, dass es sich um einen Hobbyunternehmer handelt. Eine einfache Schriftart aus dem Schreibprogramm oder ein selbstgebasteltes Logo mit kostenlosen Cliparts erwecken ebenso keinen seriösen Eindruck. Nur mit einem professionellen Logo vom Fachmann können Sie sich von anderen Unternehmen absetzen.

Keine professionelle Website
Ein Handwerker ist nur so professionell wie seine Werbung. Viele Handwerker meinen, dass sie die meisten Aufträge durch Mund-zu-Mund-Propaganda erhalten. Das ist natürlich sehr schön, allerdings wollen sich die angehenden Kunden genauer über die Handwerksleistungen informieren. Nur wer sich richtig informieren kann, der kann entscheiden. Dies funktioniert nur mit einer Website. Natürlich müssen die Informationen entsprechend anwenderfreundlich aufbereitet und dargestellt werden. Diese Dienstleistung sollte auch nur ein Fachmann übernehmen, damit die Website auch beim Kunden gut ankommt.

Anzeigen, die nichts bringen
Sie können Anzeigen schalten, wenn Sie großes Werbebudget haben. Wer hat das schon als Handwerker? Anzeigen müssen mindestens 3x geschaltet werden, damit sie überhaupt wahrgenommen werden. Dazu kommen viele andere Faktoren, die über einen Erfolg der Anzeige entscheiden. Die Gestaltung, die Platzierung, die Farbigkeit, die Inhalte etc. um die wichtigsten Punkte beim Namen zu nennen. Sie vergraulen potenzielle Kunden, wenn die Anzeigenleser über einen veröffentlichten Link Ihre veraltete Website aufrufen. Somit gewinnt man jedenfalls keine Kunden.

Private E-Mail-Adresse
Ein absolutes „No go“ ist die Verwendung einer privaten E-Mail-Adresse. Private Mailadressen gehören weder in eine Anzeige noch auf den Firmenwagen. Sind Sie ein echter Unternehmer oder betreiben Sie ein Hobby? Dies sollten Sie dringend ändern! Egal ob Sie Privat- oder Geschäftskunden haben, eine professionelle Mailadresse macht den besseren Eindruck. Über eine private Mailadresse gewinnt man keine Kunden, was sollen diese dann denken? Dies gilt natürlich für alle Unternehmer.

Handwerker nicht auf Seite 1 bei Google
Lokale Handwerker sucht man heutzutage im Internet. Nicht nur am heimischen PC oder Tablet, sondern auch von unterwegs an jedem Ort und zu jeder Tageszeit. Die Website muss daher auch für mobile Endgeräte konzeptioniert sein. Wer die Hilfe eines Handwerkers benötigt, der hat in der Regel keine Zeit. Noch ein Grund mehr, um auf Seite 1 bei Google zu stehen.
Fakt ist: Wer auf Seite 1 steht, wird schneller gefunden, hat mehr Kunden und damit auch mehr Umsatz.

Fehlende Kundenbindung
Warum nicht einmalige Kunden zu Dauerkunden machen? Das beste Kundeninstrument ist eine App. Warum? Da heute fast jeder ein Smartphone besitzt, sollte man dort auch mit einer App vertreten sein. Aktionen und besondere Angebote kommen über das Smartphone direkt beim Kunden an. Die wertvolle Arbeitszeit mit Anrufen, kostspieligen Anzeigen etc. gehört der Vergangenheit an.

Top