Website – Auch für Gründer wichtig

Früher waren es die Gelben Seiten und heute ist es die Website. Wer keine Präsenz im Internet hat, der existiert nicht. 2016 nutzen knapp 80 Prozent* der Deutschen das Internet. Die Nutzung bei den älteren Semestern ist ebenfalls steigend.

Website als Basis

Informationen zu Produkten und Dienstleistungen – auch von lokalen Unternehmen sucht man heutzutage im World Wide Web. Im Vergleich zu anderen Werbemitteln wie Anzeigen, Plakate etc. ist eine Website für Sie 24 Stunden und an 365 Tagen im Einsatz. Gesucht wird nicht nur vom heimischen Wohnzimmer aus, sondern sehr viel über mobile Endgeräte. Die mobile Darstellung einer Website ist eines von sehr vielen wichtigen Kriterien, die Internetseiten erfüllen müssen.

Hohe Anforderungen heute

Aufgrund der hohen Anforderungen sollte ein Webauftritt am besten von einem Fachmann mit entsprechendem Knowhow und langjähriger Erfahrung erstellt werden. Auch wenn Sie Kosten einsparen wollen – aber nicht in Sachen Werbung! Ohne Vertrieb keine Kunden! Selbstexperimente und Webbaukästen sind eher was fürs Hobby und Vereine. Sie wollen sich doch nicht schon am Anfang ruinieren? Holen Sie daher genügend Angebote oder lassen sich von einem Werbeberater helfen.

Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig

Mit der Erstellung einer Firmenwebsite ist es nicht getan, sie muss gefunden werden! Da die User oft faul sind, wäre es schon sehr gut, wenn Ihre Website auf Seite 1 zu finden ist. In Deutschland ist Google die Nummer Eins. Die Suchmaschinenoptimierung ist zeit- und kostspielig. Sicherlich kommen bei Ihnen jetzt sehr viele Fragen auf? Daher empfehlen wir Ihnen unsere Partner, die Ihnen gerne weiterhelfen können. Grundlegende Sachen für Marketing und Vertrieb sind ebenfalls in der Werbeberatung ein wichtiges Thema.

Jetzt anfragen

Sie haben Fragen zum Internetauftritt für Gründer? Wünschen eine persönliche Beratung ? Dann schreiben Sie mir! Oder Sie rufen mich einfach an unter der Rufnummer +49 3623 3103537 . Bin telefonisch für Sie von Montag bis Freitag ab 9 Uhr errreichbar. Für einfache Fragen nutzen Sie bitte mein Kontakformular.

Fördermittel nicht verschenken

Wer sicht selbstständig machen will, der kann Fördermittel in Anspruch nehmen. In der Regel reichen bei sehr vielen Gründern oft die finanziellen Mittel nicht aus, um bestimmte Sachen selbst zu finanzieren.
Wie ein Hausbau muss die Selbständigkeit von A bis Z komplett durchgeplant werden. Es ist daher sehr ratsam sich vorher schon einen Plan mit den anfallenden Kosten zu erstellen. Die Preise lassen sich leicht im Internet recherchieren. Hilfe zu diesen Thema können Sie bereits der Vorgründungsberatung erhalten.

Kostenlose Existenzgründerseminare für den Start bieten auch die örtlichten IHK und HWK an. Allerdings werden alle Informationen im Schnelldurchlauf behandelt, daher können diese Veranstaltungen keine individuelle Beratung ersetzen. Wer nur mit dem Gedanken spielt sich selbständig zu machen sind solche Veranstaltungen eine gute Wahl. Ist man noch Angestellter, empfiehlt es sich, erstmal nebenbei die eigene Idee zu testen.

Sie wollen zum Termin X gründen, Ihr Kostenplan steht und Sie benötigen noch zusätzliche finanzielle Mittel. Oder die andere Variante Sie haben bereits vor einigen Wochen gegründet und benötigen weitere Gelder. Die Möglichkeiten der Fördermittel ist riesig, aber können Sie nicht selbst beantragen. Das Thema Fördermittel und seine Beantragung kann auch ein Thema in der Gründungsberatung sein.

Als Gründer sollte man sich diese Förderungen nicht entgehen lassen, da je nach Programm bestimmte Sachen somit für Ihr neues Unternehmen finanziert werden können. Gut zu wissen, die Voraussetzungen für Fördermittel unterscheiden sich je nach Programm.

Einen kostenfreien Fördermittelcheck erhalten Sie auf folgender Seite! Wir prüfen Ihre Angaben und setzen uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung.