Corona – Onlineshop für den Einzelhandel

Corona macht auch vor dem Einzelhandel nicht halt. Überall liest man wegen Corona geschlossen.
Man spricht schon von Geisterstädten. Sehr unheimlich nicht nur in der Nacht, sondern auch am Tag. Sehr hart für jeden Einzelhändler, der in dieser ungewissen Zeit keine Umsätze machen kann.

Was sollte man tun?
Richtig. Als Unternehmer gibt es die drei Worte „TUN“. Wer noch keinen Onlineshop betreibt, sollte dies jetzt in Angriff nehmen! Mit einem kleinen Shop mit Grundsortiment können Sie bereits starten.

Der Werbemann bringt Ihr Business voran
Als studierter E-Commerce-Manager kenne ich mich für Sie bestens in dieser Materie aus. Von der Beratung, Umsetzung und Vermarktung alles vom Werbemann aus einer Hand. Sie sparen jede Menge Zeit, Nerven und das Projekt kann zeitnah umgesetzt werden.

Was erhalten Sie?
– Beratung via Telefon
– Planung und Konzeption des Onlineshop
– technische Umsetzung
– WebHosting für Shop inkl. Domain
– Einpflege eines Startsortiments mit 20-30 Artikel

Die Kosten?
Sie erhalten von mir für diesen Onlineshop einen Corona-Spezialpreis in Höhe von 999 € zzgl. MwSt. Das Angebot hat eine Gültigkeit bis 14.04.2020 und ist begrenzt für 8 Kunden. Also jetzt zugreifen!

Wer den Betrag komplett bezahlt erhältlich einen Rabatt in Höhe von 5%. Eine Ratenzahlung ist möglich. Sie können dieses Angebot in max. 4 Raten mit Aufschlag bezahlen:

2 Raten – Aufschlag 3 %
3 Raten – Aufschlag 5 %
4 Raten – Aufschlag 10%

Jetzt zugreifen!
Lassen Sie keine Zeit vergehen, denn Zeit ist bekanntlich Geld. Fordern Sie jetzt Ihr Angebot an und starten Sie innerhalb 24 h mit dem Projekt. Schreiben Sie mir an office@ronaldrassmann.de mit Betreff „Onlineshop“ mit Ihren Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail.

Traffic-Quellen 2020 – mehr Traffic für jede Website

Traffic-Quellen sind für jede Website und Onlineshop enorm wichtig. Ohne Traffic keine Besucher und Kunden. Allerdings braucht man auch die Traffic-Quellen, die wirklich Kunden bringen. Hier würde man von zielgerichteten Traffic sprechen. Allerdings ist diese Besucherreise ein anderes Thema. In diesem Artikel soll es rein nur um die wichtigsten Möglichkeiten geben, wie man Besucher auf seine Website erhält.

Google Adwords

Google Adwords sind bezahlte Anzeigen, die in den Suchergebnissen ganz oben, unten und rechts auf der Ergebnisseite stehen. Diese Anzeigen sind gekennzeichnet mit „Anzeige“. Inhaltlich unterscheiden sie sich nicht von den anderen Einträgen in der Liste. Google-Adwords Anzeigen eignen sich nur für Werbekampagnen. Für permanente Sichtbarkeit sind die Anzeigen nicht geeignet. Einige Beispiele für Kampagnen:
– zur Neueröffnung eines Geschäftes
– Winterschlussverkauf
– neue Dienstleistung
– neues Produkt

Der Klickpreis ist allerdings abhängig von der Branche, Zielgruppe und Wettbewerb. Klickpreise von 10 € und mehr sind keine Seltenheit. Sie sollten hier schon ein Budget von mindestens 500 € anpeilen. Falls Sie eine Agentur beauftragen kommen noch die Erstellungskosten für die Kampagne etc. dazu.

Suchmaschinen

Wie heißt es so schön, wer keine Website hat, der kann nicht gefunden werden. Bei den Suchmaschinen in Deutschland ist Google Nummer One mit über 93% Marktanteil. Gefolgt von Microsofts-Suchmaschine BING mit einem Marktanteil von über 12 %. Als Website-Betreiber muss man ganz oben stehen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Die Suchergebnis-Seiten 1 bis 3 sind hier relevant. User, die viel Zeit haben blättern weiter. Früher konnte man mit einigen Tricks seine Website nach oben katapultieren.

Heute funktionieren diese Manipulationen nicht mehr. Google ist schlau, besitzt KI (Künstliche Intelligenz) und spuckt die Ergebnisse aus, die für den User am besten passen. Um es auf den Punkt zu bringen, die Unternehmen müssen mit sehr vielen Keywords und Sätzen sichtbar werden. Alle Unternehmen in Deutschland und im Ausland nutzen TRA-Software – TRA – Technischer Ranking Algorithmus.

Social Media

Das meistgenutzte soziale Netzwerk in Deutschland ist Facebook. Am Anfang nur für Privatleute interessant und seit einigen Jahren für Unternehmen ein fester Bestandteil im Social Media Marketing. Aber wie bringt man hier die Besucher auf die eigene Website oder Onlineshop?

Hier gibt es zwei Varianten, wie Sie auf Ihre Zielgruppe aufmerksam machen können und den Traffic auf Ihre Website lenken.

1 Facebook Ads
Ähnlich wie bei Google-Adwords können Sie bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken Anzeigen schalten. Bei Facebook-Ads kann die Zielgruppe, Interessen etc. besser eingeschränkt werden. Neben den Anzeigentext können hier auch Bilder hinzugefügt werden. Mit kleinen Budgets kann hier gestartet werden.

2. Gruppen
Für jedes Thema gibt es in Facebook Gruppen, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält. Möchten Sie z.B. Ihre neue Dienstleistung vorstellen, dann schreiben Sie einfach ein paar Zeilen mit Text, Bild und setzen den Link zu Ihrer Website in der Werbegruppe XYZ. Im ersten Schritt sollte Sie die passenden Gruppen ausfindig machen und dann die Werbetexte platzieren. In Gruppen gibt es auch Regeln, die man beachten muss.