Traffic-Quellen 2020 – mehr Traffic für jede Website

Traffic-Quellen sind für jede Website und Onlineshop enorm wichtig. Ohne Traffic keine Besucher und Kunden. Allerdings braucht man auch die Traffic-Quellen, die wirklich Kunden bringen. Hier würde man von zielgerichteten Traffic sprechen. Allerdings ist diese Besucherreise ein anderes Thema. In diesem Artikel soll es rein nur um die wichtigsten Möglichkeiten geben, wie man Besucher auf seine Website erhält.

Google Adwords

Google Adwords sind bezahlte Anzeigen, die in den Suchergebnissen ganz oben, unten und rechts auf der Ergebnisseite stehen. Diese Anzeigen sind gekennzeichnet mit „Anzeige“. Inhaltlich unterscheiden sie sich nicht von den anderen Einträgen in der Liste. Google-Adwords Anzeigen eignen sich nur für Werbekampagnen. Für permanente Sichtbarkeit sind die Anzeigen nicht geeignet. Einige Beispiele für Kampagnen:
– zur Neueröffnung eines Geschäftes
– Winterschlussverkauf
– neue Dienstleistung
– neues Produkt

Der Klickpreis ist allerdings abhängig von der Branche, Zielgruppe und Wettbewerb. Klickpreise von 10 € und mehr sind keine Seltenheit. Sie sollten hier schon ein Budget von mindestens 500 € anpeilen. Falls Sie eine Agentur beauftragen kommen noch die Erstellungskosten für die Kampagne etc. dazu.

Suchmaschinen

Wie heißt es so schön, wer keine Website hat, der kann nicht gefunden werden. Bei den Suchmaschinen in Deutschland ist Google Nummer One mit über 93% Marktanteil. Gefolgt von Microsofts-Suchmaschine BING mit einem Marktanteil von über 12 %. Als Website-Betreiber muss man ganz oben stehen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Die Suchergebnis-Seiten 1 bis 3 sind hier relevant. User, die viel Zeit haben blättern weiter. Früher konnte man mit einigen Tricks seine Website nach oben katapultieren.

Social Media

Das meistgenutzte soziale Netzwerk in Deutschland ist Facebook. Am Anfang nur für Privatleute interessant und seit einigen Jahren für Unternehmen ein fester Bestandteil im Social Media Marketing. Aber wie bringt man hier die Besucher auf die eigene Website oder Onlineshop?

Hier gibt es zwei Varianten, wie Sie auf Ihre Zielgruppe aufmerksam machen können und den Traffic auf Ihre Website lenken.

1 Facebook Ads
Ähnlich wie bei Google-Adwords können Sie bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken Anzeigen schalten. Bei Facebook-Ads kann die Zielgruppe, Interessen etc. besser eingeschränkt werden. Neben den Anzeigentext können hier auch Bilder hinzugefügt werden. Mit kleinen Budgets kann hier gestartet werden.

2. Gruppen
Für jedes Thema gibt es in Facebook Gruppen, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält. Möchten Sie z.B. Ihre neue Dienstleistung vorstellen, dann schreiben Sie einfach ein paar Zeilen mit Text, Bild und setzen den Link zu Ihrer Website in der Werbegruppe XYZ. Im ersten Schritt sollte Sie die passenden Gruppen ausfindig machen und dann die Werbetexte platzieren. In Gruppen gibt es auch Regeln, die man beachten muss.

Kundengewinnung mit dem ThüringentTipp

Kundengewinnung muss jeder Unternehmer betreiben, sonst gibt es in Zukunft keine Kunden und Umsätze. Bestandskunden können wegbrechen und zur Konkurrenz wechseln. Die Mitbewerber sind heutzutage nur einen Mausklick entfernt.

Internetbaukasten
Im TV wird viel von Internetbaukasten geworben, mit der man sehr leicht eine Website erstellen kann. Da kann ich als Fachmann nur abraten. Finger weg! Für Privatanwender und Vereine eine tolle Sache mit wenigen Mausklicks eine Website gezaubert. Aber nicht geeignet für eine professionelle und seriöse Außendarstellung für ein Unternehmen. Dabei mache es keinen Unterschied ob Sie Einzelkämpfer sind oder ein Unternehmen mit vielen Mitarbeitern.

Seriöse Darstellung
Nur mit einer professionellen Website gewinnt man Kunden und kann sich von seinen Mitbewerbern absetzen. Der Werbemann Ronald Rassmann leistet hier gerne erste Hilfe von der Beratung über die Gestaltung bis zur technischen Umsetzung mit einem Content-Management-System.

Vermarktung
Mit Online- und Offline-Maßnahmen muss die Website vermarktet werden, damit die zahlreichen Kunden kommen. Lassen Sie sich hierzu von mir beraten! Auf die richtige Strategie kommt es an. Und natürlich auf Ihr Werbebudget. Mein Motto „Mehr fürs Geld“. Sie brauchen keine teure Agentur beaufragen.

Thüringentipp ist eine neue Plattform für die Vermarktung von Thüringer Unternehmen in Thüringen. Nur Unternehmen aus anderen Bundesländern dürfen auf diesen Portal Werbung schalten.

Kostenlose Werbung
Sie haben richtig gelesen. Mit dem Portal sollen vielen kleinen Unternehmen geholfen werden, die nur über ein geringes Werbebudget verfügen. Die erste Version des Thüringentip mit nur einem „p“ gab es Anfang der 90er Jahre. Das Portal war damals sehr gut mit Unternehmen aus Thüringen gefüllt. Potzenzielle Kunden werden Sie über das Portal schneller finden und mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Beachten Sie auch die Infoartikel auf der Website des Thüringentipps.

Ohne Aufwand sind Sie dabei. Sie liefern nur ein paar Daten, die ebenfalls auf Ihrer Website zu finden sind. Wir benötigen Firmennamen, Anschrift, Ansprechpartner, E-Mail-Adresse, Website, eine Beschreibung. Ein paar Bilder und Videolink, falls Sie ein YouTube-Video besitzen.

Das Portal ist ein Projekt von ronald rassmann – MARKETING & WERBUNG aus Friedrichroda. Sie können mir Ihre Daten per E-Mail senden oder Sie füllen auf dem Portal das Eintragsformular aus. Möchten Sie die Kundengewinnung noch verstärken fragen Sie die kostenpflichtige Bannerwerbung an.

ThüringenTipp – //thueringen-tipp.com/

Unternehmer hilft Unternehmer

Unternehmer helfen

Jetzt mit einem Geldbetrag einen Unternehmer unterstützen. Den Geldbetrag z.B. mindestens 1000 Euro erhalten Sie zu einen festgelegten Termin zurück. Sie brauchen also keine Angst zuhaben, das Sie Ihr Geld nicht wiederbekommen.

Konditionen:
+ inkl. Vertrag (Geld-zurück-Garantie)
+ Bonus 1 Jahr kostenlose SEO-Optimierung

Es wäre sehr schön, wenn Sie einen Unternehmer noch in diesem Jahr helfen könnten. Wenn Sie können melden Sie schnell, damit ich dies weiterleiten kann. Füllen Sie dazu einfach mein Kontaktformular aus. Als Dankeschön gibt es ein Jahr unsere SEO-Software kostenlos.  Sollten Sie eine alte Website besitzen gibt es zudem von mir noch Tipps wie Sie die Website auf den neusten Stand bringen können.

Neujahresputz für Ihre Werbemittel

Das neue Jahr ist noch ganz frisch. Dies ist daher der richtige Zeitpunkt für die Überprüfung Ihrer Werbemittel. Haben Sie sich schon selbst die Frage gestellt, welche Werbung nichts oder nur wenig gebracht hat?

Wenn nicht, dann sollten Sie sich jetzt besser diesem sehr wichtigen Thema widmen!

Anzeigen
Im vergangenen Jahr haben Sie sehr viele Anzeigen geschaltet und es kam wenig oder kein Feedback? Anzeigen sind was fürs Image, wenn man über ein großes Werbe-Etat verfügt. Für Gründer und kleine Unternehmer ist das jedoch in erster Linie herausgeworfenes Geld. Man muss mindestens 3x schalten, damit man überhaupt wahrgenommen wird. Zudem stellt sich die Frage, ob Sie überhaupt mit Anzeigen Ihre Zielgruppe ansprechen. Gesucht wird heutzutage im Internet und überwiegend mit mobilen Endgeräten.

TIPP: Lassen Sie Ihre letzten Anzeigen durch einen Werbeberater prüfen!

Briefpapier
Das Briefpapier kommt bei jedem Unternehmer fast täglich zum Einsatz. Egal ob Angebote, Rechnungen oder Werbebriefe, da sollten Sie doch mal näher hinschauen! Stimmen die Angaben noch, sind diese korrekt geschrieben? Geschäftsbriefe müssen ganz andere Anforderungen erfüllen, als ein privater Brief an einen Freund. Gern überprüfe ich Ihre Geschäftsbriefe und bringe Sie ggf. in die richtige Form.

Flyer
Sie haben Flyer erstellt und verteilt mit wenig Resonanz? Ihr Flyer ist einfach zu überladen mit zu viel Text, schlecht lesbarem Text oder auch Text mit zu kleiner Schriftart. Noch viel schlimmer sind zu viele unterschiedliche Schriftarten. Mal große, mal kleine Bilder oder einfach zu kleine Bilder erlangen kaum Wirkung bei Ihrer möglichen Zielgruppe. Der Flyer hat einfach keine klare Struktur. Was will ich mit meinem Flyer eigentlich erreichen, wen will ich damit ansprechen, geht eindeutig damit verloren. Eine weiße Rückseite oder sogar mit Angabe der Druckerei ist auch nicht gerade seriös. Eventuell hat Ihr Flyer auch nicht das passende Format.

TIPP: Auch beim Konzept des Flyers sowie bei der Gestaltung sollte man nichts dem Zufall überlassen und sich eben professionelle Hilfe holen!

Website
Finger weg von Baukästen, das ist eher was für Privatleute oder Vereine, die gerade schlecht bei Kasse sind. Die Anforderung an eine Business Website ist hoch und als Nicht-Werbemann kann man hier sehr viel falsch machen. Auch als Gründer sollten Sie ja nicht auf diesen Gedanken reiten! Ein Metzger bäckt ja bekanntlich auch keine Hochzeitstorten. Wer eine Website hat, der braucht jeden Monat Anfragen und ein Onlineshop-Betreiber benötigt viele Bestellungen. Ohne Anfragen und Bestellungen keine Umsätze. Sie müssen bei Google auf Seite 1 stehen, in Verbindung mit einem professionellen Web-Auftritt. Nur mit dieser Kombination können Sie von potenziellen Kunden gefunden werden. Der User springt auch nicht ab bzw. kauft bei Ihnen ein.

TIPP: Konzentrieren Sie sich besser auf Ihr Geschäft und überlassen die Website dem Fachmann! Kostenlose Website-Analyse erhalten Sie hier → //future-sell.de