Die 3 Todsünden der Werbung

Ja es gibt sie, die drei Todsünden der Werbung. Immer noch gibt es viele Unternehmen, die Ihre Werbemittel selbst erstellen sowie sich schlecht oder auch nicht beraten lassen.

Werbung – Die wichtigsten Todsünden im Überblick

1. Todsünde – kein Corporate Identity

Ihr Unternehmen hat weder ein Logo noch passende, einheitliche Farben, Schriften und Formen. Ohne einheitliches und professionelles CI können Sie schlecht am Markt wahrgenommen werden. Besonders Gründer machen diesen Fehler.

Beispiel 1: Die Visitenkarte verwendet andere Farben und Schriften als die Website.

Beispiel 2: Die Werbung an Ihren Firmenfahrzeugen ist von der Farbgebung anders als die der anderen Werbemittel. Keine einheitliche Außendarstellung.

2. Todsünde – Werbemittel nicht vom Fachmann

Werbemittel wurden selbst erstellt oder man hat einen Freund oder Nachbarn damit beauftragt. Diese Person fehlt die Erfahrung, professionelles KnowHow sowie Qualifikation.

Beispiel 1: Visitenkarte wurde bei einem Druckerei-Discounter mit einer Vorlage erstellt. Auf der der Rückseite steht noch die Druckerei.

Beispiel 2: Die Website entspricht nicht Ihrem Coporate Design. Website wurde mit einem Baukastensystem erstellt Interessenten finden nicht das, was Sie suchen. Website enthält keine rechtlichen Angaben.

Eine Website ist Ihr Aushängeschild im Social Web. Ihr Auto repariert ja auch nicht der Nachbar oder doch?

3. Todsünde – private Kommunikationsdaten

Nicht nur wer Unternehmer ist, auch Ärzte und Rechtsanwälte sollten private und geschäftliche Korrespondenz trennen. Damit ist die Kommunikation mittels einer eMailadresse gemeint. Also keine privaten Mailadressen verwenden, die es kostenlos bei Yahoo, GMX, Web und Co gibt.

Beispiele: maler-schmitz@web.de , schuhhaus-mueller@gmx.de, maler-groht@t-online.de etc.

Solche privaten Mailadressen gibt es immer noch tonnenweise auf Firmenfahrzeugen, Schildern, Visitenkarten und auch Websites.

Richtig ist: post@maler-schmitz.de , name@rechtsanwalt-schwanke.de

FAZIT: Bei der Werbung und Ihrer Außendarstellung sollte man als Unternehmer nicht am falschen Ende sparen! Nur mit professioneller Werbung vom Fachmann können Sie sich am Markt positionieren, neue Kunden gewinnen, den Umsatz steigern sowie Ihr Image verbessern. Eine alte Website steht für altes Business. Auch wenn Sie nur über ein kleines Budget verfügen, gibt es eine Menge Möglichkeiten daraus mehr zu machen. Für Marketing-Beratung kann es auch Fördermittel geben.

Vereinbaren Sie doch gleich mal einen Termin beim Werbemann Ronald Rassmann! Nutzen Sie hierzu mein Kontaktformular oder rufen mich an unter der Rufnummer +49 3623 3103537

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked*

CAPTCHA