Social Media Trends 2015

Auch im neuen Jahr wird Social Media Marketing weiter eine wichtige Rolle für Social-Media-Marketer spielen. Für Unternehmen, die sich noch nicht mit Social Media beschäftigt haben, wird es höchste Eisenbahn auf den Social Media Zug aufzuspringen. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Social Media, z.B. Markenaufbau, Reichweite, Kundendialog, Networking, Wissenmanagement etc. haben sich bereits bestens in der Marketing-Landschaft etabliert. Wie alle anderen modernen Marketingkanäle ist Social Media ständig in Bewegung.

1. Ohne Geld wenig Reichweite
Facebook, der Dauerbrenner der Sozialen Netzwerke, macht es vor und andere werden sicherlich rasch nachziehen: 2015 gibt es immer weniger organische Reichweite, d.h. Die kostenlose organische Reichweite der sozialen Netzwerke ist im Sinkflug. Das bedeutet, eine Social-Media-Marketing-Kampagne ist ohne Social Ads undenkbar. Als Social-Media-Marketer muss man die Möglichkeiten der Social-Ads jetzt noch besser nutzen. Hierzu ist der Zielgruppenanalyse und dem Targeting eine gewisse Priorität zuzuordnen.

2. Facebook-Ads werden noch teurer
2014 wurden bereits die Facebook Ads teurer und 2015 wird sich dieser Trend fortsetzen. Durch die weitere Verknappung des organischen Traffics ergibt sich dadurch eine noch größere Abhängigkeit.

3. Social ist mobil
Die Nutzung von sozialen Netzwerken auf mobilen Endgeräten wird auch 2015 ungebremst weiter wachsen. Angetrieben wird dies u.a. durch mobile Messenger wie Whatsapp und Co. Der entscheidende Kanal bei Social Media ist 2015 der „mobile“. Unausweichlich hat dies zur Konzequenz, das Berührungspunkte mobil optimiert werden müssen – von der eigenen Website bis zu den E-Mails.

4. Twitter Ads gehören zum Standard-Repertoire
In der Echtzeitkommunikation ist der Microblogging-Dienst Twitter die erste Wahl. 2015 können nun auch KMU auf Twitter Werbung schalten. Derzeit arbeitet Twitter verstärkt an seinem Ad-System im Social-Media-Bereich und die Aussichten stehen unter einem guten Stern, dass viele Marketer sich davon überzeugen lassen. Auch wenn die Reichweite der Social-Ads nicht an die Facebook-Reichweite herankommt, bleibt es ein attraktiver Konkurrent Nummer Eins.

5. Verschmelzung von Content Marketing und Social Media Marketing
Die beiden Gesellen Content Marketing und Social Media Marketing gehören zusammen wie die Butter auf das Brot. Inhalte brauchen Reichweite, müssen vermarktet werden – ohne Inhalte kein Social Media Marketing möglich. Content-Marketing braucht also Distributionsmöglichkeiten mit großer Reichweite, die auch ein gutes Targeting ermöglichen. Ohne Inhalte auch keine Aufmerksamkeit. Social Media in Unternehmen ist daher ein MUSS. Daher wird es 2015 zu einer großen Abhängigkeit kommen, die letztendlich in einer Verschmelzung zum „Social Content Marketing“ enden könnte…

6. Social Media wird endlich zum Dialogkanal
Social = Interaktion – Menschen – Gespräche. Dieser Aspekt wurde beim Social Media Marketing in den vergangenen Jahren oft verschlafen. Studien sind der Beweis dafür, dass sich das ändert. Unternehmen und Marken setzen verstärkt auf Interaktion und Engagement im gesamten Social Network und nicht nur im eigenen Kanal. Daher wird 2015 Social Media der erfolgreichste Kanal zum Dialog.

7. Instagram erobert Deutschland
In Deutschland verfügt Instagram bereits über 3 Millionen User und die Tendenz ist steigend. Instagram ist derzeit, wenn es um bilderzentriertes Social-Media-Marketing geht, die Nummer Eins. Neben den Bildern liebäugelt Instagram noch mit Micro Videos und die Chancen stehen gut, dass diese Funktion zum Einsatz kommt. Noch ein Grund mehr, sich als Social-Media-Marketer intensiver mit Instagram zu beschäftigen. In Verbindung mit einem guten Ad-System 2015 werden Social-Media-Marketer sicherlich nicht ausweichen können.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked*

CAPTCHA